Lithotherapie / Kristalltherapie: Der komplette Leitfaden zu den Energiesteinen der 7 Chakren

Lithotherapie mit Edelsteinen und Kristallen.

Die meisten von uns leben mit Beschwerden und Spannungen, die die Schulmedizin nicht immer loswerden kann. Das gilt zum Beispiel für Kopfschmerzen, Probleme mit dem Ischiasnerv, Magenschmerzen, Stress, Angstzustände und Schlaflosigkeit.

Viele Menschen wenden sich daher weniger konventionellen Methoden wie der Lithotherapie zu. Bei jedem tiefgreifenden Symptom des Unwohlseins ist es jedoch immer sinnvoller, seinen Arzt zu konsultieren.

  • Die Lithotherapie oder Kristalltherapie macht sich neben anderen alternativen Therapien wie Massage und Meditation die natürliche Kraft der Steine zunutze, um das körperliche und geistige Wohlbefinden zu fördern.
  • Die Lithotherapie kann als gute Vor- und Nachsorge eingesetzt werden: Sie aktiviert und unterstützt den natürlichen Selbstheilungsprozess des Körpers, indem sie dort für Stabilität sorgt, wo sie gebraucht wird, sei es körperlich, emotional, mental oder spirituell;
  • Sie ist ein wunderbares Mittel, um Stress und Ängste abzubauen;
  • Er ist wahrscheinlich am bekanntesten für seine Verbindung mit der Heilung, dem Ausgleich und der Reinigung der Chakren;

 

Es gibt einige hervorragende Bücher über Lithotherapie, die in die Tiefe gehen. Einige der besten Bücher über Steine und Kristalle sind:

Was genau ist Lithotherapie?

Aus den griechischen Wörtern „lithos“ für „Stein“ und „therapeia“ für „Pflege“ abgeleitet, bedeutet Lithotherapie wörtlich übersetzt „mit Steinen heilen“.

Aber was und wie heilen? Wie kann ein Stein uns helfen, uns gut zu fühlen? Solche Fragen kann man sich stellen, wenn man die faszinierende Welt der Steine noch nicht entdeckt hat, also lass dich von uns ein wenig aufklären.

Diese Wissenschaft ist eine Mischung aus alten Traditionen, bei denen Steine für Massagen verwendet werden (Amma in Japan), und der Chromotherapie oder der Verwendung von farbigen Schwingungswellen. Die Energie der Farben hat nämlich eine starke Wirkung auf unsere Sinne und unsere physiologischen Funktionen.

Die Lithotherapie berücksichtigt die Tatsache, dass Steine von Natur aus eine ganz besondere Atmosphäre vermitteln und das Wohlbefinden einer Person verbessern können, wenn sie sich in der Nähe eines bestimmten Steins befindet. Außerdem übertragen Edelsteine ihre Eigenschaften durch enzymatische Reaktionen, wenn sie mit der Haut in Berührung kommen. Sie verbreiten unendlich kleine Dosen von Mineralien, Kupfer, Lithium, Silizium usw. (ein bisschen wie das Prinzip der Homöopathie).

Die Kristalltherapie funktioniert auch durch Piezoelektrizität: Eine Quarzkette zum Beispiel erzeugt ein Frequenzphänomen um den Hals, das die Nervenimpulse reguliert und so Stressprobleme und Entzündungen beseitigt.

 

Heilsteine und Chakren verstehen

Obwohl du dir deines physischen Körpers sehr bewusst bist, hilft dir die Arbeit mit der Energie der Steine und Chakren, mit deinem mentalen, emotionalen und spirituellen Körper in Kontakt zu kommen. Zu diesen anderen Körpern gehören deine Gedanken (Mentalkörper), deine Gefühle (Emotionalkörper) und deine Verbindung zum Geist (spiritueller Körper).

Es gibt sieben Chakren, die diese vier Körper miteinander verbinden: Krone, drittes Auge, Kehle, Herz, Solarplexus, Sakral- und Wurzelchakra, die jeweils einer bestimmten Farbe zugeordnet sind.

Wenn unsere Chakren blockiert oder entleert sind, können unser Körper, unser Geist und unsere Seele leider nicht richtig funktionieren. Die Reinigung und der Ausgleich unserer Chakren mit ihren Farben, Edelsteinen und Kristallen kann uns effektiv in ein gesundes und dynamisches Energiegleichgewicht zurückbringen.

Hier ist ein kleiner Überblick über das Energiesystem mit Hilfe von Chakren und Steinen, um dir zu helfen, deine ersten Schritte in Richtung Lithotherapie zu machen. Entdecke vor allem die Liste, welcher Stein zu welchem Chakra passt:

 

Wurzelchakra

Das Wurzelchakra und die Farbe Rot
Hier befindet sich die Grundlage deines physischen Wesens. Es beinhaltet grundlegende Überlebensbedürfnisse wie Nahrung, Sicherheit und Wasser, es beinhaltet finanziellen Erfolg, Überfluss und körperliche Vitalität. Motivation, Konzentration und Erdung sind ebenfalls Schlüsselelemente dieses Chakras.

Heilsteine, die dem 1. Chakra zugeordnet werden: Granat, Rubin, Hämatit, schwarzer Turmalin, Onyx, schwarzer Obsidian, Lavastein, …

Sakralchakra

Das Sakralchakra und die Farbe Orange
Kreativität, die Fähigkeit zu handeln und zu manifestieren, sowie deine Intuition sind hier zu Hause. Es ist das Zentrum, in dem deine Energie deine Realität erschafft.

Heilsteine, die mit dem 2. Chakra in Verbindung gebracht werden: Karneol, Bernstein, Howlit, Orangencalcit, …

Solarplexus-Chakra

Das Solarplexus-Chakra und die Farbe Gelb
Selbstwertgefühl und der Mut, sein Potenzial voll auszuschöpfen, sind wesentliche Aspekte dieses Chakras. Die Verdauung der Nahrung und die Art, wie du das Leben integrierst, hängen davon ab.

Heilsteine, die mit dem 3. Chakra in Verbindung gebracht werden: Citrin, Goldtopas, Tigerauge, Bergkristall, Malachit, …

Herzchakra

Das Herzchakra und die Farben Grün und Rosa
Liebe, Freundlichkeit, Toleranz und Mitgefühl stehen im Mittelpunkt des Herzchakras. Dieses Chakra ist die Brücke, die den Himmel auf die Erde bringt und dich mit Segen und Wohlbefinden verbindet.

Heilsteine, die mit dem 4. Chakra in Verbindung gebracht werden: grüner Aventurin, Jade, Smaragd, Rosenquarz, Calcit, Amazonit, …

Chakra der Kehle

Das Kehlchakra und der hellblaue oder türkisfarbene
Die Kommunikation und deine Fähigkeit, dich auszudrücken, gehört zu werden und gut zuzuhören, stehen im Mittelpunkt deines Halses. Dieses Chakra hilft dir, dich auf deine Intuition und dein göttliches Timing auszurichten.

Heilsteine, die mit dem 5. Chakra in Verbindung gebracht werden: Blauer Achat, Blautopas, Türkis, Aquamarin, …

Drittes Augenchakra

Das dritte Augenchakra und die Farbe Indigoblau
Das dritte Auge, das sich in der Mitte deines Gehirns befindet, ist der Ort der Intuition und der Fähigkeit, auf dein inneres Wissen zu achten.

Heilsteine, die mit dem 6. Chakra verbunden sind: Lapislazuli, Sodalith, Amethyst, Fluorit, Obsidian, …

Kronenchakra

Das Kronenchakra und die Farben Gold, Weiß und Violett
Geistige Klarheit, spirituelle Verbindung und deine Verbindung mit dem Göttlichen sind die Energie dieses letzten Chakras.

Heilsteine, die mit dem 7. Chakra verbunden sind: Amethyst, Pyrit, Selenit, Bergkristall, Sodalith, …

 

Wie wählst du deine Wohlfühlsteine aus?

Du musst bedenken, dass es bei der Lithotherapie nicht einfach darum geht, das Schmuckstück auszuwählen, das du am schönsten findest, obwohl es ein Argument dafür gibt, den Kristall auszuwählen, zu dem du dich am meisten hingezogen fühlst.

Jeder Kristall oder jede Kombination von Kristallen sollte einen Bezug zu dem Bereich des Körpers oder sogar der Seele haben, der gereinigt, ausgeglichen oder geheilt werden muss.

 

Wähle deine eigenen Lithotherapiesteine aus

Nimm einen Stein, der mit dir in Resonanz steht, wähle ihn nicht wahllos aus. Erkenne zunächst dich selbst und die Bereiche deines Lebens, die Heilung brauchen. Jeder Teil des Körpers, an dem Schmerzen auftreten, hat eine Botschaft zu vermitteln.

Was sind deine größten emotionalen und/oder spirituellen Blockaden? Welcher Teil deines Körpers verursacht dir die meisten Schmerzen? Zögere also nicht, bei der Auswahl deiner Lithotherapiesteine Bücher und Artikel über die Vorteile von Heilkristallen zu lesen, um die Steine und ihre Tugenden zu finden, die deinen Beschwerden entsprechen. Auch dein Sternzeichen kann dir helfen, die richtigen Lithotherapiesteine zu finden.

 

Wünschelrutengehen mit einem Pendel

Das ist eine wirksame Methode, um den Stein zu finden, den du brauchst. Ein Pendel ist ein Werkzeug, mit dem du überprüfen kannst, was dein Unterbewusstsein bereits weiß. Das Pendel selbst ist eine Erweiterung unserer inneren Sinne, die eine visuelle Darstellung der Veränderungen in unserer inneren Energie erzeugt. Es verstärkt die kleinen Muskelbewegungen, die aus subtilen Veränderungen im Energiefluss durch den Körper resultieren.

Ja, wir bringen das Pendel in Bewegung, aber auf einer unterbewussten Ebene.

Halte das Pendel in der Hand und stelle eine einfache Frage, auf die du weißt, dass die Antwort „ja“ lautet, z.B. „Bin ich eine Frau/ein Mann?“. Das Pendel wird anfangen zu schwingen. Stelle die umgekehrte Frage und du solltest eine andere Bewegung sehen. Du hast dein „Ja“ und „Nein“ erkannt und kannst nun jede beliebige Frage stellen.

Wenn du die Reaktionen deines Pendels verstanden hast, lege es nacheinander auf die Kristalle und frage: „Brauche ich diesen Kristall? So einfach ist das.

Folge bei der Wahl deines Steins deiner Intuition. Man sagt, dass es oft der Stein ist, der uns auswählt und nicht umgekehrt.

Wir können bestätigen, dass dies in den meisten Fällen zutrifft. Wenn ein Stein oder ein Kristall uns anzieht und fasziniert, ist es gut möglich, dass wir den Begleiter gefunden haben, den wir gesucht haben. Es findet eine gegenseitige Resonanz statt, die eine wohltuende energetische Verbindung schafft.

Unsere Intuition bleibt unser bester Verbündeter, denn weder Kosten noch Schönheit sollten ein Hindernis für den Erwerb sein. Achte bei der Auswahl von Edelsteinen und Kristallen auf diejenigen, die dich durch ihren Glanz anziehen. Spüre schließlich die Energie mit deinen Händen. Wenn du ein warmes oder kribbelndes Gefühl spürst, ist es dein Stein.

 

Wie wendet man Lithotherapiesteine an?

Es gibt viele Möglichkeiten: Du kannst sie in deiner Tasche tragen oder als Schmuck (Anhänger, Ohrringe, Armbänder, Ringe usw.), aber auch indem du sie in deinem Zuhause aufstellst, so dass sie eine Wirkung auf die Umwelt haben können. Es gibt sogar Anleitungen, wie du die Eigenschaften des Steins für die Zubereitung von Elixieren nutzen kannst. Du kannst den Stein für eine bestimmte Zeit im Wasser liegen lassen, je nach Bedarf tagsüber oder nachts.

Obwohl einige Kristalle automatisch funktionieren, müssen viele von ihnen gereinigt und von ihrer Handhabung und Gewinnung geheilt werden, bevor sie ihr volles Potenzial entfalten können. Es gibt auch einen großen Unterschied zwischen einem Mineral oder Kristall, der einfach irgendwo platziert wird, und einem, dessen Energie/Schwingung bewusst aufgeladen wird.

 

Die besten Methoden, um deine Steine zu reinigen?

Sonnenlicht (vor allem bei allen Quarzarten), Mondlicht, frisches/kaltes Wasser (das die meisten Steine und Kristalle bevorzugen), Salz (mit Vorsicht zu verwenden), Erde (vor allem, wenn die Steine sehr beschädigt sind) und Schnee.

Die gängigsten Methoden zum Aufladen sind: Quarzcluster, Sonnenlicht, Mondlicht, kaltes Wasser, Weihrauch, tibetische Klangschalen und Mantras.

 

Deinen Heilstein bei dir tragen

Da Kristalle und Steine Energie absorbieren, abstoßen und weiterleiten, kann das Mitführen bestimmter Heilkristalle dir helfen, dein Energiefeld den ganzen Tag über auszugleichen. Stell dir die Kristalle, die du bei dir trägst, wie die Einnahme eines Vitamins vor.

Du nimmst das Vitamin zu dir und es versorgt deinen Körper den ganzen Tag über mit Nährstoffen. Wenn du deine Steine in deine Tasche steckst, ist das wie die Einnahme deines täglichen Vitamins auf energetischer Ebene.

Das Tragen eines Armbands oder anderen Schmucks mit deinem gewählten Stein: Je mehr du deine Edelsteine berührst, desto mehr kannst du ihre Energie anzapfen, deshalb ist es sinnvoll, sie als Schmuck zu tragen.

Und heutzutage kannst du Kristalle buchstäblich in allem finden: Ring, Armband, Halskette und/oder Ohrringe. Idealerweise sollten Halbedelsteine die Haut berühren, aber nicht alle Quarzfamilien, darunter Kristalle wie Amethyst, Citrin und andere, erfordern den Kontakt mit der Haut.

Für eine maximale Wirksamkeit sollte das Schmuckstück so nah wie möglich an der zu behandelnden Stelle angebracht werden. Als allgemeine Regel gilt, dass du den Stein über Nacht ruhen lassen solltest, nachdem du ihn abgenommen hast.

Jeder, der sich mit Lithotherapie auskennt, ist wahrscheinlich mit dieser Art der Heilung vertraut: der Anwendung von Steinen.

Wenn du nach einer sehr direkten und spezifischen Anwendung suchst, ist das Auflegen von Kristallen auf einen Teil deines Körpers eine hervorragende Möglichkeit, um ihre heilenden Eigenschaften zu nutzen.

Ähnlich verhält es sich, wenn du eine Brandwunde hast und eine Salbe auf die Brandwunde aufträgst. Dann kannst du einen bestimmten Kristall auf die Stelle legen, die weh tut.

 

Meditiere achtsam mit deinem Heilstein

Am besten verwendest du deine Kristalle während deiner Meditation, indem du sie in den Händen hältst oder sie auf deinen Körper legst, am besten so, dass sie deine Haut berühren.

  • Suche dir zunächst einen ruhigen Ort, an dem du dich wohl und entspannt fühlst.
  • Setze dich ruhig hin und platziere die Heilsteine oder Kristalle, die du verwenden möchtest, in deiner Nähe.
  • Schließe deine Augen und beruhige deinen Geist, indem du deine Aufmerksamkeit auf deine Atmung richtest.
  • Nimm die Kristalle oder Steine in die Hand und halte sie bequem in deinen Händen.
  • Stell dir vor, dass dein Bewusstsein in den Stein sinkt und du die Energie deines Kristalls spürst.
  • Atme und lass die Energie des Kristalls deinen Geist erfüllen und deine Sinne durchdringen.
  • Visualisiere deine Absicht. Deine Kristalle und Steine hören dir zu.
  • Entspanne deinen Geist und Körper.
  • Sitze so lange bei deinen Kristallen, wie du brauchst.

Wenn du fertig bist und dich völlig entspannt und ruhig fühlst, schließe den Erdungsprozess ab, indem du alle Aspekte deines Bewusstseins durch den Kristall und in deinen Körper aufsteigen lässt. Spüre, wie du dich mit der Erde und deinem Körper verbindest.

Öffne deine Augen und atme ein paar Mal tief durch!

Welche Steine ​​für welches Sternzeichen?

 

 

Autor*in des Beitrages

Angelika
Angelika
Hallo liebe Leser, ich bin Angelika und freue mich, dass du den Weg auf meine Webseite gefunden hast. Schon seit meiner frühesten Kindheit interessiere ich mich für das Spirituelle und das Paranormale. Egal ob Astralreisen, Runen oder Heilen mit Zahlen - ich bin sehr neugierig und offen und probiere gern Neues aus. So, nun wünsche ich dir aber viel Spaß auf meinem Blog! 🙂 Liebe Grüße Deine Angelika
Hat dir der Beitrag geholfen? Ich freue mich über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

  • lebe gluecklicherLebe Glücklicher!
    Abonniere meinen Newsletter und erhalte mein eBook „Lebe Glücklich. Die Angst vor dem Tod überwinden.“ als Dankeschön.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.