Die Chakralehre

Die Chakralehre

Die Chakren sind wichtige Energie- und Bewusstseinszentren im menschlichen Körper, die man mit bestimmten Techniken aktivieren und harmonisieren kann.

Sie haben Ihren Ursprung im feinstofflichen Energiesystem des Menschen, durchstrahlen jedoch entsprechend ihrer Lage auch den physischen Leib. Die Chakren beeinflussen die Zellen, die Organe, das gesamte Hormonsystem und wirken sich auf die Gefühle und Gedanken aus; sie sind also auch psychoenergetische Zentren.

Der Begriff “Chakra” stammt aus dem Sanskrit, der alten indischen Gelehrtensprache.
Es bedeutet so viel wie “Rad” oder “Wirbel”. Tatsächlich befinden sich die Chakren in einer ständigen Drehbewegung. Durch das Kreisen ziehen sie Energie von außen an und verteilen diese im Feinstoffleib, dem Astralkörper. Über die Chakren nehmen wir Energie aus unserer Umwelt auf.

Lebe Glücklich!

Abonniere meinen Newsletter und erhalte mein eBook "Lebe Glücklich. Die Angst vor dem Tod überwinden." als Dankeschön.

Keine Angst, ich spamme dich nicht zu! Ich möchte dich nur über meine neuen Beiträge informieren.

Die Chakralehre entstammt dem ältesten System zur Entwicklung des ganzen Menschen, dem Yoga. Yoga ist ein aus Indien stammendes Philosophie- und Meditationssystem, bei dem es um die Beherrschung von Körper und Geist geht und ist mindestens 5000 Jahre alt.

Wenn gleich wir die Chakralehre letzlich der Überlieferung innerhalb der Yogatradition verdanken, ist das Phänomen der Chakren auch in vielen anderen Kulturen beobachtet worden. Erste Hinweise finden sich in den mehr als 300 Jahre alten Veden, den ältesten religiösen Schriften der Inder. In den Upanishaden, besonders esoterischen Teilen der Veden, die um 500 v. Christus verfasst wurden, tauchen bereits konkrete Hinweise zur Aktivierung der Chakren auf.

Chakra Meditationsalbum.
Eine Empfehlung – Das Chakra Meditationsalbum von Andreas Schwarz.

 

Die 7 Hauptchakren

Jedem dieser Energiezentren sind, je nach Lage, die verschiedensten Funktionen, Zyklen, Farben, ätherische Öle, Gewürze, Heilkräuter, Bachblüten, Mondphasen, zentrale Themen, körperliche und seelische Störungen zugeordnet.

Neben diesen 7 Hauptchakren sei erwähnt, dass es als Nebenchakren unter anderem Hand- und Fußchakren gibt. Sie stehen mit den wichtigen Hauptchakren direkt in Verbindung.

Die 7 Hauptchakren im kurzen Überblick:

1. Wurzel- oder Basischakra (Muladhara)

Lage: Beckenboden, zwischen Anus und Genitalien – es öffnet sich nach unten
Symbol: Lotusblüte mit 4 Blütenblättern
Element: Erde
Farben: rot
Köperbezug: Wirbelsäule, Knochen, Nägel, Steißbein, Dickdarm, äußere Genitalien, Blut, Zellenaufbau, Beine
Drüsen: Nebennieren
Themen: Lebensenergie, Aktivität, Urvertrauen, Kampf, Durchsetzung, Naturverbundenheit
Störungen: Existenzangst, Mangel an Vertrauen, Orientierungslosigkeit, Triebhaftigkeit, Selbstsucht
Steine: z.B. Hämatit, roter Jaspis, Granat, Rubin

2. Sacralchakra, Kreuzzentrum (Swadhisthana)

Lage: Zwischen Schambein und Nabel (Unterbauch)
Symbol: Lotusblüte mit 6 Blütenblättern
Element: Wasser
Farben: orange
Körperbezug: Fortpflanzungsorgane, Nieren, Flüssiges im Körper, Blase, Blutkreislauf, Appetit und Verdauung
Drüsen: Keimdrüsen (Eileiter, Hoden, Prostata)
Themen: Sexualität, Sinnlichkeit, Beziehungen, Mögen und Nicht Mögen, Kreativität, Ausdauer und Vitalität
Störungen: Süchte, sexuelle Unlust, geistige Kraftlosigkeit, Zwänge, Schuldgefühle
Steine: z.B. Carneol, Mondstein, Feueropal

3. Solarplexus, Nabelchakra (Manipura)

Lage: 2-3 Finger oberhalb des Nabels und um den Nabel herum
Symbol: Lotusblüte mit 10 Blütenblättern
Element: Feuer
Farben: gold bis goldgelb
Körperbezug: Leber, Magen, Galle, Milz, Dünndarm, Energiestoffwechsel, vegetatives Nervensystem, unterer Rücken, Entgiftung und Ausscheidung, Gelenke, Spannungszustand der Muskulatur
Drüsen: Bauchspeicheldrüse
Themen: Macht, Dominanz, persönlicher Wille, Selbstkontrolle, Emotionen, Verarbeitung von Gefühlen und Erlebnissen, Sensibilität, Spontaneität,
Störungen: Schlafstörungen, Eifersucht, Selbstmitleid, Unsicherheiten, Sentimentalität, Aggressivität
Steine: z.B. Citrin, Tigerauge, Bernstein

4. Herz-Chakra (Anahata)

Lage: Brustmitte
Symbol: Lotusblüte mit 12 Blütenblättern
Element: Luft
Farben: grün und rosa
Körperbezug: Herz, Lunge, Kreislauf, Brustkorb, Brusthöhle, Blut, oberer Rücken, Arme und Hände, Entspannung der Muskulatur
Drüsen: Thymusdrüse
Themen: Fähigkeit zu bedingungsloser Liebe, Harmonie, Mitgefühl, Heilung, Verbindung zwischen Geist und Materie – zwischen Oben und Unten – zwischen Himmel und Erde, Wohnstätte der Gefühle
Störungen: Kontaktprobleme, mangelnde Abgrenzung, Gefühlskälte, Verbitterung, Eigenliebe, Überheblichkeit
Steine: z.B. Rosenquarz, Aventurin, Malachit,

5. Hals- oder Kehlkopfchakra, Kommunikationszentrum (Vishudda)

Lage: Kehlkopfbereich
Symbol: Lotusblüte mit 16 Blütenblättern
Element: der Äther (der Raum)
Farben: hellblau und türkis
Körperbezug: Hals, Nacken, Schultern, Sprach- und Gehörzentrum, Kehle, Kiefer, Speise- und Luftröhre, obere Bronchien, obere Lungen
Drüsen: Schilddrüse
Themen: Kommunikation, (Selbst)-Ausdruck, Artikulation, Inspiration, künstlerischer Ausdruck, Individualität, Musikalität, Vielseitigkeit
Störungen: Hemmungen, Intoleranz, Mangel an Ausdrucksmöglichkeit, Geltungsdrang, Rationalismus, geschwächte Unterscheidungskraft
Steine: z.B. blauer Chalcedon, blauer Fluorit, Türkis, Chrysokoll, Amazonit

6. Stirnchakra, 3.Auge (Ajna)

Lage: zwischen den Augenbrauen und der Nasenwurzel
Symbol: Lotusblüte mit 96 Blütenblättern
Element: das Bewusstsein
Farben: dunkelblau, indigo
Körperbezug: Gesicht, Nase, Ohren, Augen, Kleinhirn, Zentralnervensystem
Drüsen: Hypophyse
Themen: “Nach-Innen-Sehen”, inneres Wissen, Intuition, Phantasie, Verstehen höherer Wahrheiten, heilende Energie, Vorstellungskraft, Beherrschung des Denkens
Störungen: Ängstlichkeit, Konzentrations- oder Lernschwäche
Steine: z.B. Sodalith, Falkenauge (blaues Tigerauge), Lapislazuli

7. Scheitel- oder Kronenchakra (Sahasrara)

Lage: Scheitelmitte und Raum über dem Kopf – es strahlt nur nach oben
Symbol: Lotusblüte mit 1000 Blütenblättern
Element: das Licht des höchtsten Bewusstseins
Farben: violett, farblos klar
Körperbezug: Großhirn, Schädel
Drüsen: Epiphyse
Themen: Spiritualität, Selbstverwirklichung, kosmisches Bewusstsein, Transformation, Vereinigung mit transpersonalem oder höherem Bewusstsein
Störungen: Depressionen, Aberglaube, Realitätsflucht, Desinteresse, Illusion
Steine: z.B. Amethyst, Sugilith, violetter Fluorit, klare Steine (Bergkristall, Diamant)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nebenzentren

Die bekanntesten und zugleich wichtigsten 2 Nebenchakren befinden sich an Händen und Füßen und stehen mit den wichtigen Hauptchakren direkt in Verbindung.

Hier ein kurzer Überblick:

1.    Zentrum der Füße

Über die Füße erfolgt der Austausch der Energie mit der Mutter Erde. Hierzu gehören die Steine der Widersprüche, die des Lichtes und die der Dunkelheit. Sie scheiden negative Energien aus und leiten diese in die Erde, wo sie sich auflösen oder transformieren und demKörper postitive Energien zuführen.

Bereich: Fußsohlenmitte
Farben: 
schwarz, weiß
Wirkung:
 überwiegend physisch
Steine: z.B. Schneeflockenobsidian, Apachentränen, Schörl, Trumalinquarz

2.    Zentrum der Hände

Durch die Handfächen erfolgt der Austausch der seelischen und in gewissem Sinne auch geistigen Energien. In der Regel nimmt die linke Hand auf und die rechte Hand gibt ab und strahlt. Durch die Mitte der Handflächen und durch die Fingerspitzen strömt in unser Inneres die göttliche, Leben spendende Kraft bzw. die kosmische Energie, die uns gemeinsam mit der göttlichen Liebe die Fähigkeit zum Heilen verleiht. Für diese Zentren eignet sich am besten der Bergkristall, welcher nicht nur hier, sondern auch in allen Hauptzentren immer reinigend wirkt.

Bereich: die Mitte der Handflächen
Farben: klar, weiß, grau, schwarz
Wirkung: 
seelisch
Steine:
 z.B. Bergkristall, Magnesit, Diamant, weißer Achat, Apachentränen

 

 

Was ist eine Chakratherapie?

Die Chakratherapie ist eine der Möglichkeiten, sein Energiesystem zu verbessern.
Durch überwiegend einfache Übungen, welche Sie auch zuhause machen können, lassen sich wirksam Energieniveau und intuitive Kräfte steigern.

Auswirkungen auf den Körper

Der Stoffwechsel kann angeregt und die Entgiftungsprozesse aktiviert werden.
Das Immunsystem kann gestärkt, Organe und Zellen mit heilender Energie versorgt werden.
Die Durchblutung kann sich verbessern und die Sauerstoffaufnahme des Körpers erhöhen.
Die Funktion aller Organe kann somit gesteigert werden.

Auswirkungen auf das Bewusstsein

Chakren sind nicht nur Energie- sondern auch Bewusstseinszentren.
Seelische Nöte, Ängste, Unruhe oder auch depressive Verstimmungen können sich durch Chakratherapie mit der Zeit auflösen.
Oft spüren ”Behandelte” bald schon mehr Gelassenheit, Heiterkeit und innere Ruhe.
Der Schlaf kann sich zunehmend vertiefen und Suchtmechanismen können leichter durchbrochen werden.

Auswirkungen auf den Geist

Chakratherapie harmonisiert auch den Geist.
Es können sich mit der Zeit negative Gedankenmuster durch “Sichtbarwerden” auflösen.
Neuen, postivien Gedanken, können neue, positive Verhaltensweisen folgen. Dem “Negativdenken” wird also der Nährboden durch Chakratherapie entzogen. Konzentration und Gedächtnisleistung können zunehmen und es entsteht mehr geistige Klarheit. Die eigenen Ziele können leichter erkannt und verwirklicht werden. Das Wesentliche lässt sich leichter vom Unwesentlichen unterscheiden.

 

Möchtest auch du deine Chakren öffnen? Eine Empfehlung zur Meditation.

Wenn du nicht akzeptieren kannst, dass du dich bis zu deinem Lebensende mit deinen bisherigen Kompetenzen zufrieden geben und diese Blockaden für immer in dir tragen musst, dann sind diese geführten Chakra-Meditationen genau das Richtige für dich!

Andreas Schwarz ist der Sprecher der geführten Meditationen.

Als Trainer für Bewusstseinsentfaltung mit jahrelanger Meditationserfahrung hat er mit seinen geführten YouTube-Meditationen millionenfache Aufrufe erzielt und vielen Menschen dadurch in schwierigen Lebenssituationen geholfen.

 

Chakra Meditationsalbum.

Aktuell gibt es das Meditationsalbum für 29,90€, statt 34,90€!

 

 

 

  • Lebe Glücklich!

    Abonniere meinen Newsletter und erhalte mein eBook "Lebe Glücklich. Die Angst vor dem Tod überwinden." als Dankeschön.

    Keine Angst, ich spamme dich nicht zu! Ich möchte dich nur über meine neuen Beiträge informieren.

  • Angelika
    Angelika
    Hallo liebe Leser, ich bin Angelika und freue mich, dass du den Weg auf meine Webseite gefunden hast. Schon seit meiner frühesten Kindheit interessiere ich mich für das Spirituelle und das Paranormale. Egal ob Astralreisen, Runen oder Heilen mit Zahlen - ich bin sehr neugierig und offen und probiere gern Neues aus. So, nun wünsche ich dir aber viel Spaß auf meinem Blog! :) Liebe Grüße Deine Angelika

    Das könnte dich auch interessieren

    Die Geschichte der Astrologie

    Die Geschichte der Astrologie

    Das Enneagramm

    Das Enneagramm

    Der Zusammenhang zwischen dem Immunsystem und der Psychischen Energie

    Der Zusammenhang zwischen dem Immunsystem und der Psychischen Energie

    Räucherstäbchen – Wohlgerüche für Geist und Seele

    Räucherstäbchen – Wohlgerüche für Geist und Seele

    No Comment

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Mein neues eBook kostenlos!

    Astralreisen lernen.

    Hey, Ich bin Angelika und liebe das Träumen.

    Wie wir wissen, können Träume manches Mal ganz schön lebhaft werden. Aber da geht doch noch mehr? Irgendwann erfuhr ich von der Möglichkeit, Astralreisen zu machen.

    Was soll ich sagen? Astralreisen zu lernen war für mich eine positive Wende in meinem Leben. In meinem Blog schreibe ich deswegen über das Thema Astralreisen.

    Angelika

    Meine Empfehlung für alle, die ihr Bewusstsein auf ein neues Level bringen möchten

    Interessante Links

    Meine Empfehlung