Heilstein: Amethyst

Der Heilstein Amethyst.

Amethyst: Ein geologisches Wunderwerk

Der Amethyst ist eine hochwertige Form des Quarzkristalls, die in der Natur in Form von Knötchen vorkommt. Man findet sie manchmal in vulkanischen Höhlen oder kleinen Hohlräumen in Felsen. Der chemische Name für Amethyst ist Siliziumdioxid. Amethyst erhält seine Farbe durch eine Kombination aus Manganverunreinigungen und Eisen.

Die violette Farbe entsteht durch das Vorhandensein von Mangan, während das Vorhandensein von Eisen in bestimmten Mengen die Intensität der Farbe steuert. Durch künstliche Erhitzung (400 und 500 Grad Celsius) wurden aus Amethyst die bekannten Edelsteine Citrin und Ametrin hergestellt. Amethyst hat die Härte 7 auf der Mohs’schen Härteskala.

Einer der größten geschliffenen Amethyste der Welt wiegt 343 Karat und wird im National History Museum in London ausgestellt. Sehr dunkle Steine werden manchmal erhitzt, um die Farbe zu verstärken.

 

Metaphysische und heilende Eigenschaften

New-Age-Anhänger glauben, dass Kristall- und Edelsteinheilung eine Kunst ist. Objekte wie Edelsteine und Kristalle haben die lebenswichtigen Heilkräfte von Mutter Erde in sich aufgenommen und geerbt. Sie glauben, dass Kristalle und Edelsteine körperliche und spirituelle Kräfte haben, die als Therapie gegen Schmerzen, Stress und Depressionen eingesetzt werden können.

Der Amethyst ist dafür bekannt, dass er eine starke, reinigende Heilkraft besitzt. Er wirkt als Heiler auf allen Ebenen von Geist, Körper und Seele und wird gemeinhin mit Frieden in Verbindung gebracht. Er hat die enorme Fähigkeit, Negativität und Ängste abzubauen.

Wenn du ihn unter dein Kopfkissen legst, soll er die Mitte beruhigen, den Schlaf fördern und Albträume vertreiben. Der Amethyst ist auch dafür bekannt, dass er die mentale Stärke und Stabilität fördert. Er gilt als idealer Stein für alle, die mit Suchtproblemen zu kämpfen haben oder sich vom Alkoholismus erholen.

Neben seiner geistigen Wirkung wird der Amethyst auch als Heilmittel für viele körperliche Beschwerden eingesetzt. In der Medizin wird Amethyst zur Behandlung von Zahnschmerzen, Skelettbeschwerden und anderen Knochen- und Gelenkerkrankungen eingesetzt. Amethyst heilt auch Magenprobleme, Blutkrankheiten sowie Herz- und Hörstörungen. Der Amethyst als Kristall wird zur Heilung von Problemen des Nervensystems wie Neuralgien eingesetzt.

 

Amethyst in Schmuckstücken

Der Amethyst ist der traditionelle Edelstein für den 4., 6. und 17. Er wird als facettierter Stein verwendet und in verschiedenen Formen geschnitzt. Amethyst-Edelsteine werden in Halsketten, Ohrringen, Ringen, Armbändern, Broschen und Anhängern verwendet. Dieser hochgelobte Stein wird auch zu anderen Gegenständen wie Haarschmuck, Schlüsselanhängern und Uhren geformt und verwendet.

 

 

Geschichte

Der Amethyst hat seinen Namen von dem griechischen Wort amethustos, was „nicht betrunken“ bedeutet. Der Ursprung des Namens Amethyst und seine heilenden Eigenschaften gehen auf eine griechische Legende zurück, die erzählt, wie Dionysos, der Gott des Weins und des Rausches, von einem Sterblichen so erzürnt wurde, dass er allen Sterblichen Rache schwor, die sich nicht betrinken und feiern.

Ein junges Mädchen namens Amethyst war auf dem Weg, der Göttin Diana zu huldigen, als sie von dem wütenden Dionysos gefangen genommen wurde. Da sie so unschuldig war, kannte sie sich mit Trinken und Rausch nicht aus. Dionysos brachte zwei Tiger, um sie zu fressen, und lehnte sich mit seinem Wein zurück, um zuzusehen.

Amethyst rief Diana um Hilfe, die Amethyst in eine kristalline Quarzstatue verwandelte, um sie zu schützen. Als Dionysos Amethyst so sah, weinte er Tränen aus Wein, die den Quarz violett färbten und den Edelstein Amethyst schufen. Aufgrund seines Namens und seines mythologischen Ursprungs glaubte man, dass der Träger von Amethystschmuck immun gegen Rauschzustände ist. Außerdem wurde der Amethyst früher zu Bechern geschnitzt, weil man glaubte, dass das Trinken aus dem Amethyst zur Heilung und zur Vermeidung von Positionierung beiträgt.

Die violette Farbe wird seit langem mit dem Königtum in Verbindung gebracht. Wegen seiner violetten Farbe und Schönheit wurde der Amethyst jahrhundertelang von den Königen bevorzugt. Amethyst-Halsketten und -Schmuckstücke wurden in den Gräbern der alten Ägypter gefunden und waren ein persönlicher Favorit von Königin Katharina der Großen.

Er wird auch heute noch verwendet, wobei die seltenen Exemplare die britischen Kronjuwelen schmücken. Der Amethyst wird im Alten Testament und in der Bibel erwähnt und soll das Zölibat fördern und die Heiligkeit symbolisieren. Kardinäle und Bischöfe in der katholischen Kirche tragen als Teil ihres Amtes Ringe mit einem großen Amethysten. In Tibet ist der Amethyst ein heiliger Edelstein für Buddha.

 

Physikalische und optische Eigenschaften

Amethyst gibt es in einer Vielzahl von Größen und Formen. Große Steine können in freien Größen verkauft werden, aber normalerweise wird Amethyst in bestimmten Dimensionen geschliffen.

Dieser Halbedelstein ist einzigartig in seiner Farbe. Mit einer Farbpalette von blassem Lila bis zu tiefem Violett, die manchmal auch rötliche Schattierungen enthält, ist der Amethyst die wertvollste Form des Quarzes. In der Schmuckherstellung gelten die tiefsten Schattierungen des Amethysts, die ihre Transparenz behalten, als die wertvollsten.

Ein einzigartiger brasilianischer Amethyst in einem pastellfarbenen Lila mit rosafarbenen Tönen ist als Rose de France Amethyst bekannt. Er ist ein sehr reiner Edelstein und war im viktorianischen Zeitalter sehr beliebt. Obwohl er häufig in antiken Schmuckstücken zu finden ist, wird der Rose de France Amethyst heutzutage wieder populär.

 

Geografische Informationen

Amethyst wird weltweit zu sehr erschwinglichen Preisen in Ländern wie Kanada, Brasilien, Uruguay, Mexiko, den Vereinigten Staaten, Sambia, Namibia und anderen afrikanischen Ländern gefunden. Der Amethyst wurde zum Staatsedelstein von South Carolina ernannt.

Amethystvorkommen gibt es auch in anderen Ländern wie: Deutschland, Italien, Bolivien, Madagaskar, Indien und Sri Lanka. Die Qualität des Amethysts unterscheidet sich jedoch je nach Region und Herkunft. Amethyst aus Südamerika ist wahrscheinlich größer als der afrikanische Amethyst. Allerdings ist der Amethyst aus Afrika für seine bessere und tiefere Farbe bekannt. Dunkler Amethyst in kleinen Größen wird auch in Australien gefunden.

 

Autor

  • Hallo liebe Leser, ich bin Angelika und freue mich, dass du den Weg auf meine Webseite gefunden hast. Schon seit meiner frühesten Kindheit interessiere ich mich für das Spirituelle und das Paranormale. Egal ob Astralreisen, Runen oder Heilen mit Zahlen - ich bin sehr neugierig und offen und probiere gern Neues aus. So, nun wünsche ich dir aber viel Spaß auf meinem Blog! 🙂 Liebe Grüße Deine Angelika

Hat dir der Beitrag geholfen? Ich freue mich über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

  • Lebe Glücklicher!
    Abonniere meinen Newsletter und erhalte mein eBook „Lebe Glücklich. Die Angst vor dem Tod überwinden.“ als Dankeschön.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.