Remote Viewing – Hellsehen – Eine Kunst?

Remote Viewing: Reisen in andere Welten.

Remote findet auch sich im Rahmen des Homeoffices, der Kontakt über Remote-Mittel, die Kommunikationsbrücken zwischen Realität und Fiktion beziehungsweise Virtualität und wieder zur Realität zurück sind (Sessions). Dann gibt es Remotecomputer, die einen Zugang zu einem dezentralen Netz beziehungsweise ein Intranet bieten, wie an einer Universität, wo es Remotecomputer gibt, um als Student einen Zugang zu speziellen Programmen, wie im Microsoft Office-Bereich zu bekommen. Eine Remoteverbindung bedarf eines Logins und eines Passwortes, ähnlich wie man beim Homeoffice ein Videotelefonie-Programm braucht, mit einem speziellen Schlüssel, um das Gespräch zu eröffnen.

Mit dem Hellsehen verhält es sich ähnlich. Es spannt eine Brücke zwischen Immanenz und Transzendenz zurück zur Transzendenz (hier als Session zwischen Virtualität und Realität und dem Unbewussten und Bewussten und seine Mischungen), ähnlich wie der Pontifex Maximus im alten Rom als republikanisches Amt (der oberste Brückenbauer zu den Göttern), der für das Wohl und Wehe des Volkes auf Grundlage der römischen Götter mit verantwortlich ist.

 

Es gibt nun verschiedene Methoden, um Hellseherei und Remote Viewing zu betreiben. Eine bekannte ist zum Beispiel die Glaskugel, die eine Objekt-Telepathie als Target impliziert, also über einen Gegenstand in eine unbewusste Ebene des Ichs zu schauen, wobei hier wahrscheinlich die eigenen Gedanken oder die veränderten Gedanken im Trance auf dieses Objekt gespiegelt werden und auf den Kunden (eine Form des ARV (Associative Remote Viewing)) zurück, der eine bestimmte Antwort auf eine unbewusste Frage aus und in der Glaskugel haben möchte. Es ist also auch eine Frage des Fantasie, des eigenen Weiterdenkens, der Plausibilität und des Gefühls, die möglicherweise den Blick auf die Realität verstellen können, sie aber auch neu deuten können.

 

Wozu kann ich Remote Viewing nutzen?

Für dieses Spannungsfeld in der Session des Remote Viewing ist eine gewisse Kritiklosigkeit und Naivität sehr wichtig beziehungsweise die Fähigkeit zum Beispiel Glücksgefühle zuzulassen, was zum Beispiel passiert, wenn man bei einer Pause in die Wolken schaut und die Wolken deutet und sich einfach am Liegen und Schauen erfreut und dabei den Alltag außen vor lässt. Das kostet unter Umständen ein bisschen Überwindung, besonders dann, wenn man Geschichten von Leuten gehört hat, die nicht an hellseherische Fähigkeiten glauben. Aber man kann zwischen positiver und negativer Hellseherei unterscheiden.

Eine positive sind zum Beispiel Horoskope, die Mut machen sollen, etwas Bestimmtes in seinem Alltag als erfüllt anzusehen. Negative Hellseherei schadet dagegen anderen Menschen (zum Beispiel Voodoo-Zauber) und ist aufgrund der negativen Gewissensfreiheit abzulehnen. Niemand darf gegen seinen Willen zu einer bestimmten Überzeugung gezwungen werden. Aber der Einzelne darf frei wählen, was er glaubt, wenn er Anderen damit nicht schadet. Die Grenzen sind nicht immer so sichtbar, weil man sich auch von etwas „Neuem“ angegriffen fühlen kann. Diplomatie, Zuhören oder Abgrenzung ist dann auch wichtig. Hellseherei und Remote Viewing können dabei immer nur ein Angebot sein, was man annehmen oder ablehnen kann.

 

Die Glücksgefühle und die hellseherischen Fähigkeiten entstehen hormonell im Gehirn. Es ist auch Teil der PSI-Forschung, die im Kalten Krieg auftrat (Ingo Swann), eine „Hellsehmethode für Jedermann“ zu entwickeln, was dann nicht mehr an bestimmte Experten und Schamane gebunden war, die in Kontakt mit einer himmlischen Ebene treten. Wenn jeder das kann, dann besteht ja auch eine gewisse Kontrolle darüber, darf aber nicht missbraucht werden. Für diese Forschung (insbesondere Remote Viewing) wurde in der USA sehr viel Geld verwendet (50 Millionen Dollar). Spionage, Empathie und Diplomatie machten es notwendig, solche Methoden zu entwickeln, um die Absichten der jeweils anderen Seite (Geheimprojekte- und dokumente zur atomaren Abschreckung) im Kalten Krieg zu erkennen, wenn vieles hinter dem Eisernen Vorhang lag. In der Forschung war auch wichtig zu fragen, inwieweit sich die „Fiktion“, die Hellseherei, in der Realität abbildete. Also was trat ein, was nicht? Und wo liegen die Diskrepanzen? Im Falle der Hellseherei unterliegt die Deutung auch immer der Subjektivität, sodass sie sich nicht komplett erfüllen muss.

 

Die Ausbildung war an die Bildung von Begabten gekoppelt, also Menschen, die mehr Kontexte und Hintergründe erkennen können als Andere (was zum Beispiel bei wissenschaftlichen Studenten oder Psychologen der Fall sein kann, die schon eine gewisse Hellseherei durch die Theorie erlernen, aber es sind immer nur Hypothesen). Ein ähnlicher Fall besteht für die Empathie gegenüber Patienten. Man kann sich nie ganz in eine Person hineinversetzen, aber teilweise schon, durch die Krankengeschichte zum Beispiel.

 

Remote Viewing ist eine Möglichkeit im Gehirn etwas aus dem Unbewussten in das Bewusste zu holen, nach den Kategorien von C. G. Jung. Es ist nicht ganz klar, wie das Gehirn dazu eine Brücke beziehungsweise Matrix baut. Das Gehirn besteht aus Millionen Nerven. Das Bewusstsein des Menschen, die Welt zu sehen, liegt in der Hirnrinde, aber das ist nicht das Unbewusste. Das Unbewusste kann überall liegen (das Gedächtnis, die Erinnerung und so weiter). Viele Bestandteile des Gehirns werden gar nicht genutzt (Großhirn), sodass das Unbewusste wahrscheinlich einen unbestimmten Ort hat oder es sich um ein Ping-Pong-Spiel zwischen den einzelnen Gehirnhälften handelt (Begriff: Psychoschalter). Bei Rechtshändern liegt die Dominanz bei der rechten Gehirnhälfte, sodass das wahrscheinlich immer individuell unterschiedlich ist, wie dieser Schalter funktioniert. Das Gehirn neigt zum Vergessen, um nicht zu überlasten, sodass solche hellseherischen Momente oft einmalig sind und von der Menge und Ausschüttung der Hormone abhängig ist, aber auch der umwelttechnischen Bedingungen.

 

10 Bücher, um Remote Viewing zu erlernen

Nr. 2
Remote Viewing - das Lehrbuch Teil 1-4: Technik der Fernwahrnehmung | Komplettausgabe
Prime Preis: € 79,00 Jetzt ansehen!**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Sportwetten mit Remote Viewing: Unterhaltsam, ertragreich und nicht ohne Tücken
Prime Preis: € 12,90 Jetzt ansehen!**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Schritte in die Zukunft: Remote Viewing und die Gesetze der Veränderung
Prime Preis: € 17,80 Jetzt ansehen!**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
The Essential Guide to Remote Viewing: The Secret Military Remote Perception Skill Anyone Can Learn
Preis: € 50,69 Jetzt ansehen!**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Verdeckte Ziele: Remote Viewing - Massenbewusstsein - Targetschutz
Preis: € 7,99 Jetzt ansehen!**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
PiCK UP! Choco & Milk - Keksriegel - 24 Einzelpackungen mit Thekenaufsteller - 2 Butterkekse mit knackiger Vollmilchschokolade und Milchcreme (24 x 28 g)
PiCK UP! Choco & Milk - Keksriegel - 24 Einzelpackungen mit Thekenaufsteller - 2 Butterkekse mit knackiger Vollmilchschokolade und Milchcreme (24 x 28 g)*
von LEIBNIZ
  • Nichts für Milchbubis: Der Riegel mit 2 knusprigen Butterkeksen und einer Füllung aus knackiger Schokolade und zarter Milchcreme - jeder Biss ein Kracher
  • Vorteilspack mit Thekendisplay: 24 Portionspackungen mit je 1 Riegel - ideal für den Pausenraum sowie das Konferenzzimmer im Büro, für Mitarbeiter und Kunden oder als Party-Snack
  • Mit gewissenhaft ausgewählten Zutaten: Wir verwenden bei unseren Produkten ausschließlich UTZ/Rainforest Alliance, Cacao Horizon und Fairtrade zertifizierten Kakao
  • PiCK UP! ist die Auszeit mit Biss: Der unverkennbare Knack beim Abbeißen weckt Dich wieder auf, wenn Du zwischendurch mal einen Energieschub brauchst - und das ganz ohne Schokofinger
  • Probiere PiCK UP! auch in den Varianten Choco, Black'n White und Choco Hazelnut - PiCK UP! Choco und Choco & Milk gibt es auch als Minis - entdecke den PiCK UP!
Unverb. Preisempf.: € 14,53 Du sparst: € 5,94 (41%) Prime Preis: € 8,59 Jetzt ansehen!**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Remote Viewing: Forschungen, Erkenntnisse, Anwendungen in Theorie und Praxis
Prime Preis: € 19,90 Jetzt ansehen!**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Autor

  • Hallo liebe Leser, ich bin Angelika und freue mich, dass du den Weg auf meine Webseite gefunden hast. Schon seit meiner frühesten Kindheit interessiere ich mich für das Spirituelle und das Paranormale. Egal ob Astralreisen, Runen oder Heilen mit Zahlen - ich bin sehr neugierig und offen und probiere gern Neues aus. So, nun wünsche ich dir aber viel Spaß auf meinem Blog! 🙂 Liebe Grüße Deine Angelika

Hat dir der Beitrag geholfen? Ich freue mich über deine Bewertung!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

  • Lebe Glücklicher!
    Abonniere meinen Newsletter und erhalte mein eBook „Lebe Glücklich. Die Angst vor dem Tod überwinden.“ als Dankeschön.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.